Logo Stiftung Asienhaus

Materialien zu China & NGOs

Vor ziemlich genau vor einem Jahr, am 23. und 24. Oktober,  reiste unser Entwicklungsminister Müller zu Gesprächen nach China. Er traf seinen chinesischen Amtskollegen, Handelsminister Gao Hucheng. Die beiden Ressortchefs hatten bei den deutsch-chinesischen Konsultationen in Berlin ein Abkommen unterzeichnet, das eine neue Partnerschaft mit China im Bereich globaler Zukunftsherausforderungen vorsah. Vorgesehen war eine Kooperation, in der ökologische und soziale Fragen eine größere Rolle spielten. So genannte neue Innovationspartnerschaften beim Klimaschutz, in der Umwelt- und Energietechnik, aber auch in der Ernährungssicherung sollten ausgelotet werden. Auch das kurz zuvor gegründete Textilbündnis (Partnership for sustainable textiles)... Mehr
Edited by Linda Gail Arrigo, Lynn Miles Mehr
Edited by Andreas Fulda, with contributions of Jenniffer Holdaway, Kathinka Fürst, Patrick Schöder, Chun-yi Lee, Stephan Hallett, Andreas Fulda, Andrea Lane, Franscesco Valente, Huang Haoming, Thomas Johnson, Nora Sausmikat and others. Mehr
The European Union Chamber of Commerce in China (Hrsg.)
Seit Ende 2014 berät die chinesische Regierung über ein neues NGO-Gesetz, welches die Arbeit ausländischer NGOs massiv einschränken könnte. Im Juni 2015 veröffentlichte die europäische Außen- und Handelskammer in China hierzu eine Stellungnahme, in der sie ihre Skepsis gegenüber dem Entwurf ausspricht und erklärt, welche teils massiven Einschränkungen das neue Gesetz für ausländische NGOs haben könnte. Aufgrund neuer Regularien wird nicht nur ein erhöhter Verwaltungsaufwand auf ausländische NGOs zukommen, welche mit Einschränkungen in der eigentlichen Projektarbeit einhergehen werden, sondern auch die Möglichkeit von Bürodurchsuchungen, welche auf Verdacht durch die Polizei durchgeführt werden können.  Mehr
Katja M. Yang, Björn Alpermann
“The proliferation of civic groups has been one of the most intriguing features of China’s societal transformation over the past three decades. The massive spread of nongovernmental organizations (NGOs) has given rise to a broad debate among China scholars about the nature of Chinese state–NGO relations. Several authors have developed theoretical concepts that highlight and explain the multifaceted and highly complex nature of relations between civic organizations and the party-state. Against this backdrop we develop the notion of embeddedness versus marginalization to unravel these complexities and clarify ambiguities. Drawing on in-depth case studies of nine Chinese NGOs working with children and youth, this article proposes a... Mehr
Asia Catalyst, Beijing Zuoyou Information Center, Shanghai CSW&MSM Center (Hrsg.)
Auf der Grundlage von Untersuchungen in Peking und Shanghai, veröffentlichte Asia-Catalyst, in Zusammenarbeit mit dem Beijing Zuoyou Information Center und Shanghai CSW&MSN Center, die Ergebnisse einer Untersuchung über die Lebenswirklichkeiten von weiblichen, transgender Sexarbeiter*innen. Weibliche, transgender Sexarbeiter*innen sind im sozialen und politischen Kontext, sowohl wegen ihres sozialen Geschlechtes, als auch ihrem Beruf starker Diskriminierung ausgesetzt. Neben der Untersuchung der Lebenswirklichkeit, den Arbeitsbedingungen, dem Zugang zu Gesundheitsservice und den rechtlichen Rahmenbedingungen, formuliert dieser Bericht Handlungsempfehlungen an die chinesische Regierung.  Mehr
Andreas Fulda
Does civil society contribute to policy innovation and if so, how? As the focus of civil society research is often more on the constraints on civil society by the state and less on the agency and effects of civil society organisations this text... Mehr
Nora Sausmikat
Wie in Russland findet zur Zeit auch in China eine nationale Razzia gegen zivilgesellschaftliche Akteure statt. Es ist ein Doppelschlag gegen ausländische und innerchinesische Organisationen. Nun soll die strenge Reglementierung durch ein neues Gesetz abgesichert werden, ausgearbeitet von der neu geschaffenen internen Arbeitsgruppe zu nationaler Sicherheit.  Mehr
China-Programm der Stiftung Asienhaus (Hrsg.) , Jitka Strakova, Mao Da, Joe DiGangi
EU-China-NGO-Twinning No. 1: Pollution victims in China: CSOs formulate requets to mitigate pollution and protect human health Dieses vom China-Programm der Stiftung Asienhaus veröffentlichte Policy Briefing Paper konzentriert sich auf notwendige Maßnahmen und Handlungsempfehlungen, um ein System zum Schutz der Opfer von chemischer Verschmutzung in China aufzubauen. Dieser Beitrag konzentriert sich vor allem auf Verschmutzung durch Schwermetalle, persistente organische Schadstoffe und andere Chemikalien. Seit drei Jahren gibt es nun das NGO-Austausch- und Partnerschaftsprogramm EU-China NGO Twinning. Seit 2015 gibt das Programm ergänzend eine Serie von Policy Briefings heraus, die "EU-China-NGO Twinning Policy Briefing Papers". Diese... Mehr
Xinhua News Agency
Am Montag (20.4.) wurde auf der 14. Konferenz des 12. ständigen Ausschusses des Chinesischen Nationalen Volkskongresses ein neuer Entwurf für die nationalen Sicherheitsgesetze zum zweiten Mal diskutiert und überprüft. Dabei wurde auch der... Mehr