Logo Stiftung Asienhaus

Materialien

Chocolate City. Afrikanische Existenzgründer in China (2010)

Coloma, Tristan

Le Monde Diplomatique, deutsche Ausgabe, 14.5.2010

CHOCOLATE CITY nennen die Chinesen das Viertel in Guangzhou, wo sich
Kleinunternehmer aus Afrika niedergelassen haben. Wie sich die afrikanischen Migranten gegen die Hürden des Alltags in einer zunehmend feindlicheren Umwelt behaupten, schildert Tristan Coloma.
Externer Link zum Dokument

Sprache: deutsch
Materialform: pressebericht
Schlagworte: Weltwirtschaft, Nord-Süd, Migration