Logo Stiftung Asienhaus

Materialien

China and Congo: Friends in Need (2011)

Global Witness

Ein Bericht von Global Witness über China und die Demokratische Republik Kongo, London, März 2011, 42 S.

Der Bericht “China and Congo – Friends in Need” von Global Witness befasst sich mit den Folgen eines umfangreichen Geschäftes zwischen zwei staatlichen chinesischen Bauunternehmen und dem kongolesischen staatlichen Kupferunternehmen. 2007 versprachen darin die chinesischen Unternehmen 9 Milliarden US$ zur Finanzierung verschiedener Infrastrukturmaßnahmen im Kongo, im Austausch gegen die Lieferung mehrerer Millionen Tonnen Kupfer und Kobalt.

Der Bericht kritisiert dabei unklare Regelungen bezüglich der Rohstoffmengen und der Infrastrukturmaßnahmen, welche sich vor allem zu Lasten des Kongos auswirken könnten. Auch werden der mangelnder Einfluss des kongolesischen Parlaments und das Verhalten der beteiligten Akteure thematisiert. Damit das Geschäft zu einer win-win Situation für beide Seiten werden kann, entwickelt Global Witness eine Reihe von Vorschlägen, wie z.B. die Veröffentlichung aller relevanten Verträge und die Überwachung der Akteure durch einen unabhängigen Akteur.
www.globalwitness.org/sites/default/files/library/friends_in_need_en_lr_1.pdf
China and Congo: Friends in Need

Sprache: english
Materialform: studie
Schlagworte: Interview, Forstwirtschaft, Unternehmen, Konsumwelten, Intern. Beziehungen, Energie & Rohstoffe, Außenpolitik