Logo Stiftung Asienhaus

Aktuelles

Das EU-CHINA NGO TWINNING Programm geht in die sechste Runde! (2018)

Interessieren Sie sich für China? Möchten Sie aus erster Hand erfahren, wie NGOs auf der anderen Seite der Welt ihre Ziele erreichen? Interessieren Sie sich für einen interkulturellen Austausch mit Kollegen die im selben Themenfeld arbeiten?

Die politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen Europa und China sind erheblich gewachsen in den letzten Jahren. Wir halten es für sehr wichtig, die Zivilgesellschaft in diesen Prozess zu involvieren, und Lösungen für globale Probleme zu finden. Deshalb, lädt das China Programm der Stiftung Asienhaus zum sechsten Lauf des EU-China NGO Twinning Programm ein. Das Programm bietet NGOs aus Europa und China die Möglichkeit, vier bis acht Wochen in einer chinesischen oder europäischen Organisation zu verbringen, ihre eigenen Qualifikationen weiterzuentwickeln und nachhaltige Kooperation aufzubauen. Indem wir europäische und chinesische NGOs zusammenbringen, fördern wir Partnerschaften, und verbessern das Verständnis für zivilgesellschaftliche Themen in beiden Regionen.

Schwerpunkte des diesjährigen Twinning sind: Environmental and social justice und Climate Change & Low-carbon Development.

Für den Schwerpunkt Environmental and social justice nehmen wir 14 Teilnehmer an (7 europäische und 7 chinesische). Dieser Schwerpunkt deckt Themen ab wie Umweltschutz, Luftverschmutzung, Abfall Management, nachhaltige Landwirtschaft, Wasserverschmutzung, grüne Infrastruktur, Ressourcenmanagement und Umweltbildung. Des Weiteren brauchen wir Twinner im Bereich soziale Gerechtigkeit, die sich mit Themen beschäftigen wie Gender, LGBT,  Arbeitsrecht , Inklusion oder Gesundheitserziehung.

Für den Schwerpunkt Climate Change & Low-carbon Development nehmen wir 10 Teilnehmer an (5 europäische und 5 chinesische). Hier konzentriert man sich auf das Thema Klimawandel und Energiewende. Beispiele für Problembereiche im Zusammenhang mit dem Thema Klimawandel wären: erneuerbare Energien, Energieeffizienz, nationale / internationale Klimapolitik, fossile Brennstoffe, Anpassung an den Klimawandel, CO2-Preisgestaltung und das Emissionshandelssystem sowie kohlenstoffarme städtische Entwicklung.

In Kooperation mit CAN Europe, der China Association for NGO Cooperation (CANGO) und dem China Climate Action Network, organisiert die Stiftung Asienhaus das EU-China NRO Twinning-Austauschprogramm. Das Programm wird unterstützt von der Robert Bosch Stiftung und Stiftung Mercator.

Timeline:

1.August  bis  30.September 2018: Austauschperiode für europäische Teilnehmer in chinesischen Partnerorganisationen für einen Zeitraum von 4 - 8 Wochen

Erste Septemberwoche  2018: 3-tägiger thematischer Workshop in China

10.Oktober bis 10.Dezember 2018: Austauschphase für chinesische Teilnehmer in den europäischen Partnerorganisationen für einen Zeitraum von 4 - 8 Wochen

Ende Oktober 2018: 3-tägiger thematischer Workshop in Europa

 

Deadline für die Bewerbung:

Einzelbewerbung: 15. April 2018

Bewerbung mit Partner Organisation: 22. April 2018