Logo Stiftung Asienhaus

Aktuelles

Chinese companies on World Bank’s name & shame list (2018)

Image Credit: PINGNews Attribution-ShareAlike 2.0 Generic (CC BY-SA 2.0) https://www.flickr.com/photos/pingnews/2413084939

Susan Finders Blogpost behandelt interessante Details zu Praktiken wie "Schwarze Listen" der multilateralen Banken über Unternehmen, die wegen Betrugs oder Korruptionsverstößen von einem multilateralen Entwicklungsbankvertrag ausgeschlossen oder sanktioniert wurden. Auch die Verantwortlichen der AIIB sehen hierin ein legitimes Mittel der Regulierung. Dennoch bleiben diese Listen folgenlos - wie Susan Finder beschreibt. Darüber hinaus belegt ein Bericht aus der Philippinischen Presse, dass gelistete "schwarze" Unternehmen die Hauptprofiteure des letzten Besuchs von Präsident Duterte in China waren.

Schlagworte: Unternehmensverantwortung, Banken und Versicherungen