Logo Stiftung Asienhaus

Aktuelles

China bannt den Import von Plastikmüll (2018)

Image Credit: Shella, Flickr (CC BY-NC-ND 2.0) - https://www.flickr.com/photos/96434059@N00/408525044

Seit Jahrzehnten lädt Europa seinen Müll in China ab – ohne dass viele Bürger hierzulande davon wissen. Nun hat China dem einen Riegel vorgeschoben. Bisher wurden 56 Prozent aller Plastikabfälle weltweit und 87 Prozent des gesamten Plastikabfalls der EU-Mitgliedstaaten nach China exportiert. Deutschland selbst schickte bisher jährlich rund 760.000 Tonnen Kunststoffabfall nach China, wie die Zeit berichtet. 

Bereits Mitte des Jahres 2017 hat China einen Importbann von Plastikmüll angekündigt um die eigene Umwelt zu schützen und im Juli eine dementsprechende Bekanntgabe bei der WTO eingereicht. Laut chinadialogue ist die Gesetzeslage bis jetzt noch unklar und viele Firmen haben ihren Export nach China bereits eingestellt. Das Bureau of International Recycling fordert China zu einer langsamen Umstellungsperiode auf, damit der Markt sich darauf einstellen kann. Die neue Regelung soll nichtsdestotrotz am 1. März 2018 in Kraft treten. 

Schlagworte: Europa, Umweltzerstörung, Umwelt