Logo Stiftung Asienhaus

"Stimmen aus China" nach Deutschland bringen

Den Blog finden Sie unter www.stimmen-aus-china.de.

Stimmen aus China (SAC) ist ein Brückenblog, welcher der deutschen Öffentlichkeit Meinungen, Berichte und Diskussionen aus dem chinesischen Internet zur Verfügung stellt. Die Medien in China sind größtenteils staatlich kontrolliert und zensiert. Zensur findet zwar auch im Internet statt, aber trotzdem bietet das Netz der chinesischen Öffentlichkeit eine Plattform, die für viele zugänglich ist und wenigstens eine gewisse Anonymität bietet. Die öffentliche Arena, die bei uns von allen Arten von Medien gemeinsam getragen wird, ist in China am ehesten dort zu finden.

Chinesischer öffentlicher Diskurs wird in deutschen Medien oft nicht wiedergegeben

In Deutschland kommt vom öffentlichen Diskurs in China meistens nichts an. Die Chinawahrnehmung der Deutschen ist oft durch Zerrbilder und Klischees gekennzeichnet. Meinungen und Stimmen aus China über die Entwicklung der Volksrepublik und chinesische Debatten zu globalen Fragen werden in westlichen Medien kaum wiedergegeben – und das obwohl genau diese Stimmen der Schlüssel zum Verständnis Chinas sind. SAC leistet einen Beitrag zur Schließung dieser Informationslücke, und soll dazu beitragen, das Chinabild in der deutschen Öffentlichkeit facettenreicher zu gestalten.

Wer betreibt diese Webseite und woher stammen die Beiträge?

Ursprünglich wurde Stimmen-Aus-China von Kristin Kupfer und Peter Franke aus der China-Arbeitsgruppe des Asienhauses initiiert. Das Asienhaus ist ein Zusammenschluss von verschiedenen asienbezogenen NROs und Herausgeber von SAC.

Seit 2010 hat SAC eine eigene Redaktion, welche die Arbeit eines jungen Teams von Chinaexperten koordiniert, alle Beiträge redigiert und monatlich online stellt. Bei jedem Beitrag werden Verfasser und sämtliche chinesischen Quellen angegeben, die im Beitrag übersetzt oder zitiert werden.