"EU-China-Newsletter" 3/09, 11.9.2009
www.eu-china.net/newsletter
(China-Informationen des Asienhauses 1/09)

symbol.gif (711 Byte)
Home

--------------------------------------------------------------------------------------
In Kürze:
1) 28.-30.9.: Wiener Konferenz: Social Developments in China and Europe - exchange of experiences

2) "Global Concerns - Global Cooperation" - Berichte eines Internationaler Workshop in China
3) Biologisch angebaute Nahrungsmittel - Neuer Trend in China?
4) Deutsche Gewerkschaften und China
5)
Ausstellung "Chinas Metropolen im Wandel"
6) Publikations- und Veranstaltungshinweise
--------------------------------------------------------------------------------------

ad 1) 28.-30.9.: Wiener Konferenz - Social Developments in China and Europe - exchange of experiences
Kontakt: Franz Halbartschlager, Südwind-Agentur Wien, Konferenzprogramm 

Zurück


Die vom EU-China-Civil-Society-Forum organisierte Konferenz, hat sich zum Ziel gesetzt, einen Austausch zwischen chinesischen und europäischen zivilgesellschaftlichen Organisationen, die Bereich sozialer Sicherheit tätig sind, zu fördern. Thematisch wird sich die Konferenz auf die Themenbereiche Arbeitsrechte, Migration und Gender konzentrieren. 

Die Konferenz findet statt vom 28.9., 15 Uhr, bis zum 30.9., 13 Uhr. Veranstaltungsort ist das Europahaus Wien. 

ad 2) "Global Concerns - Global Cooperation" - Berichte einer europäisch-chinesischen Begegnungsreise, Juni 2009
Kontakt: Nora Sausmikat, Asienstiftung

Zurück

Vom 9.-18. Juni fand eine Begegnungsreise (eingeschlossen waren mehrere Workshops) von europäischen und chinesischen NRO in Guangzhou, Hainan und Shenzen statt. Im Zentrum des Austausches standen Fragen des Klimawandels, der Wassersicherung und der Nahrungsmittelsicherheit. VertreterInnen von 40 chinesischen und 10 deutschen und chinesischen NRO tauschten Erfahrungen aus und diskutieren über Möglichkeiten der zukünftigen Zusammenarbeit. Der Austausch wurde organisiert vom EU-China-Civil-Society-Forum auf europäischer und von Friends of Nature und Pacific Environment auf chinesischer Seite.

Im folgenden finden Sie

Bei dieser Reise handelt es sich um einen Schritt, mit dem die Zusammenarbeit zwischen europäischen und chinesischen NRO im Umweltbereich gestärkt werden soll. 

ad 3)  Biologisch angebaute Nahrungsmittel - Neuer Trend in China? 

Zurück

 
Ein Thema des o.g. Begegnungsprogramms war die Entwicklung der organischen Landwirtschaft in China. Zu diesem Thema möchten wir auf folgende weitere Publikationen hinweisen.

ad 4)  Deutsche Gewerkschaften und China
von Anne Sander

Zurück

Angesichts der wachsenden wirtschaftlichen Kooperation und Interaktion zwischen China und Deutschland stellt sich die Frage, wie sich die deutschen Gewerkschaften gegenüber dieser Entwicklung verhalten.

Der als Hintergrundinformation 9/09 veröffentlichte Artikel von Anne Sander gibt einen Überblick über die Entwicklung der gewerkschaftlichen Perspektive zu China und der staatlichen chinesischen Gewerkschaft. Der Artikel beschreibt den Diskurs über China innerhalt der deutschen Gewerkschaften und ihrer Strategie gegenüber China.

Hier geht es zum Artikel als pdf-Datei

ad 5) " Chinas Metropolen im Wandel": Ausstellungstermine
Kontakt: klaus.fritsche@asienhaus.de, Informationen zur Ausstellung 

Zurück

Wie bereits in einem früheren Newsletter angekündigt, steht die Ausstellung "Chinas Metropolen im Wandel" zur Ausleihe zur Verfügung. Nach einem erfolgreichen Start an der Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Dortmund, stehen jetzt folgende Ausstellungstermine fest:

Bei Interesse an der Ausleihe wenden Sie sich bitte an klaus.fritsche@asienhaus.de

ad 6)  Publikationen und Veranstaltungen

Zurück

Seit dem Erscheinen des letzten Newsletters sind verschiedene neue 

Hintergrundinformationen erschienen.

10.-17.9.: Chinese Film Festival - Visions of China - in Köln
Frischer fernöstlicher Wind weht für die Dauer einer Woche über die Leinwand im Kölner Filmhaus. Unter dem neuen Namen „Visions of China“ präsentiert das Kölner Filmhaus zum dritten Mal ein Festival, das in seiner gezielten Konzentration auf aktuelle chinesische Filmproduktionen wohl einzigartig in Deutschland ist.
Aus einer Fülle von Filmen, die für den landesweit ausgeschriebenen Wettbewerb eingereicht wurden, stehen nun siebzehn abendfüllende Filme im Programm. Da das Filmhaus dem Kurzfilm seit jeher große Aufmerksamkeit schenkt, kommen die „Short Visions“ hinzu; zwei Rollen mit Kurzfilmen, die vom Kurzfilmfestival „Short Cuts Cologne“ präsentiert werden.

14.-18.9.: Frankfurter Buchmesse - mit Gastland China
Im Rahmen der diesjährigen Buchmesse gibt es ein vielfältiges China-bezogenes Programm. Wir möchten an dieser Stelle insbesondere auf zwei Veranstaltungen zu deutsch-chinesischen Städtepartnerschaften hinweisen, die am 16. und 17. Oktober stattfinden werden.
In diesem Zusammenhang weisen wir noch einmal auf die folgende Publikation hin: Ulrich Held/Rita Merkle: Deutsch-chinesische Kommunalbeziehungen: Motivationen, Strukturen, Aktionsfelder, Dialog Global Nr. 19, Bonn, Dezember 2008

--------------------------------------------------------------------------------
EU-China-Civil-Society Forum
Asienhaus/Asienstiftung
Tel.: +49-201-8303838, Fax: +49-201-8303830
Ansprechpartner: Klaus Fritsche

----------------------------------------------------------------------
Zur Abbestellung klicken Sie hier
----------------------------------------------------------------------

Das Projekt "EU- China: zivilgesellschaftliche Partnerschaft für soziale und ökologische Gerechtigkeit" wird von der Europäischen Union gefördert. Die vertretenen Inhalte können in keiner Weise als Standpunkt der Europäischen Union angesehen werden.