Logo Stiftung Asienhaus

EU-China NGO-Twinning Program

(mehr Informationen finden Sie auf der Projektwebseite.)

Das jüngste Projekt des China-Programms ist das NGO-Partnerschaftsprogramm „EU-China NGO Twinning Program“. Dieses Programm greift die unterentwickelten Beziehungen zwischen zivilgesellschaftlichen Organisationen zwischen Europa und China an. Im Gegensatz zu der zunehmenden Bedeutung von Austausch und Kooperationen zwischen europäischen Institutionen, Universitäten und Unternehmen befindet sich der Austausch zwischen NGOs noch in den Kinderschuhen. Mit diesem Programm möchte die Asienstiftung mit Unterstützung der Robert-Bosch-Stiftung diese Lücke füllen.

Sowohl das Chinabild als auch das Europabild ist bei den meisten der in zivilgesellschaftlichen Verbänden und NGOs arbeitenden Personen durch Widersprüche und Zerrbilder geprägt. Das Programm bietet NGOs aus Europa und China die Möglichkeit, für 4 bis 8 Wochen in einer chinesischen bzw. europäischen Organisation zu hospitieren und sich im Bereich der eigenen Thematik fortzubilden. Ziel ist es, die Beziehungen zwischen europäischen und chinesischen NGOs aus den Bereichen Umwelt und Soziales zu stärken und zum Aufbau von weiteren Kooperationen zwischen NRO in beiden Regionen beizutragen.